Kriminalfilm, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKri-mi-nal-film (computergeneriert)
Wortzerlegungkriminal-Film
Wortbildung mit ›Kriminalfilm‹ als Grundform: ↗Krimi
eWDG, 1969

Bedeutung

Film um ein Verbrechen und seine Aufdeckung
Beispiele:
ein langatmiger, spannender Kriminalfilm
er sah sich [Dativ] jeden Kriminalfilm an
der Schauspieler spielte in diesem Kriminalfilm einen Bandenchef

Thesaurus

Synonymgruppe
Krimi · Kriminalfilm
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fernsehen Genre Held Komödie Mischung Western amerikanisch drehen französisch klassisch prägen psychologisch spannend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kriminalfilm‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es sei schlimmer als in einem Kriminalfilm gewesen, sagte er gestern.
Die Welt, 27.04.2000
So klingt es immer in Kriminalfilmen, wenn jemand erwürgt wird.
Süddeutsche Zeitung, 08.08.1997
Manchmal sehen wir auch die zum Teil sehr guten Kriminalfilme.
Die Zeit, 26.03.1993, Nr. 13
Das Publikum hier, man merkt es gleich, sieht zu wenig Kriminalfilme.
Der Tagesspiegel, 02.06.2001
Außerdem war er ständiger Besucher von amerikanischen Kriminalfilmen in Westberlin.
Neues Deutschland, 01.11.1953
Zitationshilfe
„Kriminalfilm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kriminalfilm>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kriminalfall
Kriminaler
Kriminaldirektor
kriminalbiologisch
Kriminalbiologie
Kriminalgericht
Kriminalgeschichte
Kriminalhauptkommissar
kriminalisieren
Kriminalisierung