Kristallschale, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKris-tall-scha-le
WortzerlegungKristall2Schale2
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
[es] werden glänzende Kristallschalen mit Blumen gefüllt [PutlitzUnterwegs47]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einer Kristallschale kommt ihre Schönheit am besten zur Geltung.
Die Zeit, 17.08.1998, Nr. 33
Die Reichen hielten ihn in Kristallschalen und genossen ihn maßvoll, dem Volke war er fremd.
Die Zeit, 26.10.1990, Nr. 44
Hier helfen eine Kristallschale, eine feingliedrige Pflanze wie Bambus oder Ihr ganz persönliches Symbol für Überfluss und Reichtum.
Bild, 27.04.2004
Auch wenn das Fassungsvermögen selbst der größten Schränke irgendwann erschöpft ist, ruinieren werden Sie Zinnteller, Kristallschalen und Trockenblumengestecke wohl kaum.
Süddeutsche Zeitung, 08.11.2002
Der riesenhafte Vorführungsraum hat sehr originelle Lichteffekte, ein weicher, gedämpfter Schein fällt aus Kristallschalen auf Decke und Wände.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 05.03.1926
Zitationshilfe
„Kristallschale“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kristallschale>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kristallphysik
Kristalloptik
Kristallomantie
Kristalloid
kristallographisch
Kristallschüssel
Kristallstruktur
Kristalltrumeau
Kristallüster
Kristallvase