Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kritzel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kritzels · Nominativ Plural: Kritzel
Aussprache 
Worttrennung Krit-zel
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich
1.
etw. unleserlich, schlecht, zu klein Geschriebenes
Beispiele:
diese Kritzel kann ich nicht lesen
aus diesen Kritzeln werde ich nicht schlau
das Blatt war mit zierlichen Kritzeln bedeckt
2.
(sinnloser) Strich, Schnörkel
Beispiele:
Kritzel von Kindern können psychologische Aufschlüsse geben
die Tafel war voll von Kritzeln
Zitationshilfe
„Kritzel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kritzel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Krittler
Krittelsucht
Kritteler
Krittelei
Krittel
Kritzelei
Kritzelschrift
Kroate
Kroatin
Kroatisch