Krumpel, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungKrum-pel
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

landschaftlich Knitterfalte
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

krump(e)lig · Krumpel · krumpeln
krump(e)lig Adj. ‘faltig, zerknittert, schrumplig’, gebildet (18. Jh.) zu Krumpel f. (nordd.) ‘Knitter-, Hautfalte, Runzel’, krumpeln Vb. ‘knittern’ (17. Jh.); zur Wortgruppe um ↗Krampf (s. d.).
Zitationshilfe
„Krumpel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Krumpel>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Krümmungsradius
Krümmungsmittelpunkt
Krümmungskreis
Krümmung
Krummstab
krumpelig
krumpeln
Krümpersystem
krumpfarm
krumpfecht