Kuchenbrett, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungKu-chen-brett
WortzerlegungKuchenBrett
eWDG, 1969

Bedeutung

Holzplatte, auf die ein gebackener Kuchen, besonders Blechkuchen, gelegt wird

Verwendungsbeispiele für ›Kuchenbrett‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Art Kuchenbrett wurde eingeweicht und geformt, tagelang getrocknet, liebevoll bemalt und beklebt.
Die Zeit, 05.01.2006, Nr. 02
Ein Handwagen, beladen mit runden und eckigen Kuchenbrettern, Leitern, Wäschestützen, Melkschemeln und Schneeschiebern.
Süddeutsche Zeitung, 21.04.2001
Zitationshilfe
„Kuchenbrett“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kuchenbrett>, abgerufen am 29.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Küchenbord
Küchenboden
Kuchenblech
Kuchenbesteck
Küchenbesen
Kuchenbrocken
Küchenbrodem
Kuchenbrösel
Kuchenbrot
Küchenbüfett