Kugelform, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKu-gel-form (computergeneriert)
WortzerlegungKugelForm
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
die Kugelform der Erde

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erde perfekt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kugelform‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Kugelform ist nun geradezu perfekt, das verbliebene Haar ergraut, der Mann wird streng.
Süddeutsche Zeitung, 12.08.2000
Dabei dürfte es nach der Theorie die Kugelform des Kerns gar nicht beeinflussen.
Die Zeit, 25.03.1966, Nr. 13
Bauten in Kugelform wurden v. a. in den Jahren vor und nach der Franz.
o. A.: Lexikon der Kunst - K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 25425
Ebenso wird die Kugelform (als absolut vollkommene Form) von der Erde nur annähernd erreicht.
Seidlmayer, M.: Nikolaus von Kues. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 13585
Dabei hat keine der Schalen eine Kugelform und daher ist auch keiner der Strahlen als "ordentlicher" Strahl anzusprechen.
Raaz, Franz u. Tertsch, Hermann: Geometrische Kristallographie und Kristalloptik und deren Arbeitsmethoden, Wien: J. Springer 1939, S. 143
Zitationshilfe
„Kugelform“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kugelform>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kugelfläche
Kugelfisch
kugelfest
Kugelfang
Kugeldurchmesser
kugelförmig
Kugelgelenk
Kugelgrill
Kugelhagel
Kugelhaufen