Kugelspiel, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kugelspiel(e)s · Nominativ Plural: Kugelspiele
WorttrennungKu-gel-spiel (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dagegen ist das Kugelspiel immer eine mehr volkstümliche Unterhaltung gewesen.
Fischer, Hermann: Grundzüge der Deutschen Altertumskunde, Leipzig: Quelle & Meyer 1917 [1908], S. 97
Und Schlagzeilen wie „Kugelspiele und verfassungsrechtliche Meditationen“ sorgen dann noch für einen intellektuellen Anstrich.
Die Zeit, 08.06.1962, Nr. 23
Seinen Anfang nahm Boule in Form unterschiedlicher Kugelspiele, die in zahlreichen Ländern von allen Schichten der Bevölkerung ausgeübt wurden.
Die Welt, 02.08.2001
Das Bild zeigt Trauben der Rebsorte "Kugelspiel Rieslaner" bei Castell in Unterfranken.
Süddeutsche Zeitung, 09.12.2003
Eine Erntehelferin schneidet bei Frost Trauben der Rebsorte "Kugelspiel Rieslaner", aus denen Eiswein gewonnen wird
Die Welt, 13.01.2004
Zitationshilfe
„Kugelspiel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kugelspiel>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kugelsicher
Kugelsessel
Kugelsektor
Kugelsegment
Kugelschreibermine
Kugelspritze
Kugelsternhaufen
Kugelstoß
Kugelstoßbalken
kugelstoßen