Kuhhaut, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKuh-haut
WortzerlegungKuhHaut
eWDG, 1969

Bedeutung

Fell der Kuh
übertragen
Beispiel:
saloppdas geht auf keine Kuhhaut! (= ist zuviel, ist unerhört!)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kuh · Kuhfuß · Kuhhandel · Kuhhaut
Kuh f. ‘weibliches Rind’ (nach dem ersten Kalben), ahd. (8. Jh.), mhd. kuo, asächs. mnd. , mnl. coe, nl. koe, aengl. , engl. cow, anord. kȳr, schwed. ko (germ. *k(w)ōu-) und aind. gáuḥ ‘Rind’, griech. bū́s (βοῦς), lat. bōs, air. , lett. govs, aslaw. govęždь Adj. ‘Rinder-’, russ. (älter) govjádo (говядо) ‘Rindvieh’ führen auf ie. *gu̯ō̌u- m. f. ‘Rind’. Möglicherweise ist der Name eines der ältesten Nutztiere der Indoeuropäer lautmalenden Ursprungs. Kuhfuß m. ‘Brechstange mit klauenförmig gespaltenem Ende’, Kühefuß (Anfang 18. Jh.), auch (in der Soldatensprache im Hinblick auf den Kolben) ‘Gewehr’ (Ende 18. Jh.); früher belegt ist Kuhfußträger ‘Musketier’ (2. Hälfte 17. Jh.). Kuhhandel m. ‘kleinliches Feilschen bei politischen Abmachungen, zweifelhafte Absprachen’ (Ende 19. Jh.). Kuhhaut f. in der Wendung das geht auf keine Kuhhaut ‘das übersteigt jedes Maß, ist unerträglich’ (17. Jh.), das läßt sich auf keine Kuhhaut (Pergament von der Größe einer Kuhhaut) schreiben ‘das ist zuviel’ (Campe).

Typische Verbindungen
computergeneriert

passen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kuhhaut‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Warum streiten sich friedliche Nachbarn eines Tages um die Kuhhaut?
Süddeutsche Zeitung, 15.07.2004
Und was sie dabei alles zusammenrechnen, geht kaum noch auf eine Kuhhaut.
Die Zeit, 24.03.1961, Nr. 13
Sie besteht aus getrockneter Kuhhaut und kann für sechs Mark verschickt werden.
Bild, 06.08.1998
Doch ihr neuer Rosstäuschertrick, den sie als Lebensberatung ausgibt, geht auf keine Kuhhaut.
Der Tagesspiegel, 09.08.2000
Was ich über diesen Herrn Collin schon gelacht habe, das geht auf gar keine Kuhhaut, geschweige denn auf eine Weltbühnenseite.
Tucholsky, Kurt: Auf dem Nachttisch. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1928]
Zitationshilfe
„Kuhhaut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kuhhaut>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kuhhandeln
Kuhhandel
Kuhglocke
Kuhfuß
Kuhfladen
Kuhherde
kuhhessig
Kuhhirt
Kuhhorn
Kuhjunge