Kuhkette

Worttrennung Kuh-ket-te
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Kette, mit der eine Kuh im Stall angebunden wird

Verwendungsbeispiele für ›Kuhkette‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus dem Stall hörte man das leise Klirren der Kuhketten.
Die Zeit, 03.02.1958, Nr. 05
Das nächste Folterwerkzeug kam ebenfalls aus dem Stall, es war eine Kuhkette.
Die Zeit, 17.07.1970, Nr. 29
Und dann noch ein bisschen Draht und zwei Glieder einer Kuhkette - mehr braucht man nicht.
Der Tagesspiegel, 15.12.2000
Diese Fußschellen bestanden aus einer großen Kette, die länger und dicker sei als eine Kuhkette.
Friedländer, Hugo: Die Vorgänge in der Provinzial-Arbeitsanstalt zu Brauweiler vor Gericht. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1913], S. 28954
Duschkos Hände sind ungeschwärzt, aber mit einer Kuhkette zusammen gebunden.
Strittmatter, Erwin: Der Laden, Berlin: Aufbau-Verl. 1983, S. 181
Zitationshilfe
„Kuhkette“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kuhkette>, abgerufen am 17.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kuhkalb
Kuhkaff
Kuhjunge
Kuhhorn
Kuhhirt
kühl
Kühlaggregat
Kühlanlage
Kühlauto
Kühlbecken