Kuhmilch, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Kuh-milch
Wortzerlegung KuhMilch
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
rohe (= nicht abgekochte) Kuhmilch

Thesaurus

Synonymgruppe
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • H-Milch · UHT-Milch · Up-Milch · haltbare Milch  ●  Haltbarmilch  österr.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Kuhmilch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kuhmilch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kuhmilch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die neuseeländischen Forscher haben es jetzt erstmals geschafft, derart den Nährwert der Kuhmilch genetisch zu verbessern.
Die Welt, 28.01.2003
Und fast jeden Tag mache ich von der Kuhmilch einen Käse.
Die Zeit, 05.10.1979, Nr. 41
Eine geringe Rolle nur scheint dagegen die Kuhmilch gespielt zu haben.
Bauer, Hans: Tisch und Tafel in alten Zeiten, Leipzig: Koehler & Amelang 1967, S. 16
Die Kuhmilch ist in solchen Fällen der gegebene Ersatz für Muttermilch.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 385
Ziegenmilch ist entgegen der allgemeinen Annahme nicht fetter als Kuhmilch, aber für Kinder als Rohmilch sehr zu empfehlen.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 889
Zitationshilfe
„Kuhmilch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kuhmilch>, abgerufen am 20.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kuhmaul
Kuhmagd
Kühlzug
Kühlwasser
Kühlwagen
Kuhmist
kühn
Kühnheit
kühnlich
Kuhpilz