Kultbau

WorttrennungKult-bau
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

kultischen Zwecken dienender Bau

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bisher sind auf diese Weise 18 zerstörte jüdische Kultbauten wieder erstanden.
Süddeutsche Zeitung, 24.01.2002
Die Entwicklung von Kultbauten fügt sich aber dem Bild stärkerer sozialer Zusammenfassung gut ein.
Jankuhn, Herbert: Der Ursprung der Hochkulturen. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 24658
Ältere hölzerne Kultbauten konnten im fraglichen Abschnitt nicht einwandfrei ermittelt werden.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1940, S. 227
Zusammen mit dem Makara spielen sie im Ornament von Kultbauten eine bedeutende Rolle.
o. A.: Lexikon der Kunst - K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 19128
Diese aus Feldsteinen in Trockenbauweise errichteten Mini-Häuser erinnern an prähistorische Kultbauten - sie sind aber erst rund 300 Jahre alt.
Die Welt, 07.05.2005
Zitationshilfe
„Kultbau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kultbau>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kult-
Kult
Kulör
kulminieren
Kulminationspunkt
Kultbild
Kultbuch
Kultfigur
Kultfilm
Kultform