Kultbuch, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kultbuch(e)s · Nominativ Plural: Kultbücher
Worttrennung Kult-buch
Wortzerlegung KultBuch
DWDS-Vollartikel, 2015

Bedeutung

Buch, das die Befindlichkeit einer Generation oder eines Teils der Gesellschaft trifft und deshalb innerhalb dieser Gruppe (später oft auch darüber hinaus) besondere Verehrung genießt
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: ein Kultbuch schreiben
als Genitivattribut: der Autor, die Verfilmung eines Kultbuchs
Beispiele:
Der 1957 erschienene, autobiografische Roman »On the Road« des amerikanischen Schriftstellers Jack Kerouac avancierte zum Kultbuch der Beat‑Generation, die sich nach dem Zweiten Weltkrieg im Lebensgefühl eines ruhelosen, Amerika neu entdeckenden Tramps wiederfand. [Neue Zürcher Zeitung, 03.06.2010]
In der DDR jedenfalls war 1973 ein Kultbuch geboren [»Die neuen Leiden des jungen W.«], das[…] das Lebensgefühl der ostdeutschen Jugend auf den Punkt brachte. [Süddeutsche Zeitung, 26.10.2004]
Nachdem 1978 sein Kultbuch »Traumzeit« erschienen war, hatte Duerr immer wieder für Kontroversen und produktive Unruhe gesorgt. [Der Spiegel, 16.02.1998, Nr. 8]
Werke, die man hernach als »Kultbücher« wahrnimmt, wie Goethes »Werther« eines war, Hesses »Steppenwolf«, Lawrence’ »Lady Chatterley«, Orwells »Animal Farm«, Castanedas »Don Juan«[…]. [Die Zeit, 17.10.1997, Nr. 43]
Mit Rudi Dutschkes »Rebellion der Studenten« und mit der »Antiautoritären Erziehung« des britischen Pädagogen A. S. Neill (über eine Million Exemplare) produzierte Rowohlt Kultbücher der Apo‑Jahre. [Der Spiegel, 18.04.1983]

Typische Verbindungen zu ›Kultbuch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kultbuch‹.

Zitationshilfe
„Kultbuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kultbuch>, abgerufen am 26.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kultbild
Kultbau
kult-
Kult
Kulör
Kultfigur
Kultfilm
Kultform
Kultgegenstand
Kultgemeinschaft