Kultivator, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kultivators · Nominativ Plural: Kultivatoren
Aussprache
WorttrennungKul-ti-va-tor (computergeneriert)
HerkunftLatein
eWDG, 1969

Bedeutung

Landwirtschaft Grubber
Beispiel:
den Boden mit dem Kultivator aufreißen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jefferson versucht, den interessanten Mann und vielversprechenden Kultivator in seiner Nähe zu halten.
Die Zeit, 20.01.1992, Nr. 03
Nicht die Größe eines zur Verfügung stehenden Grundstücks oder die Menge der Ressourcen bestimmen die Nutzungsmöglichkeiten, sondern das Wissen und die Ideen seines Kultivators.
Süddeutsche Zeitung, 27.11.2001
Die Landwirtschaft soll mit Maschinenstationen, mit 37500 Traktoren 38500 Traktorenpflügen, 8500 Kultivatoren und anderen landwirtschaftlichen Maschinen versorgt werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1950]
Unordnung nutzen statt bändigen - Manager als Kultivator einer spontanen Ordnung
Die Welt, 26.07.1999
Die Spezialzinken und Gänsefuß-Schare des Grubbers sind dabei dem Kultivator mit Federzinken überlegen.
Maier-Bode, Friedrich Wilhelm (Hg.), Das Buch des Bauern, Hiltrup (Westf.): Landwirtschaftsverl. 1954 [1953], S. 24
Zitationshilfe
„Kultivator“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kultivator>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kultismus
kultisch
kultig
Kulthandlung
Kultgerät
kultivierbar
kultivieren
kultiviert
Kultiviertheit
Kultivierung