Kulturattaché, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Kul-tur-at-ta-ché
eWDG, 1969

Bedeutung

Diplomatie Attaché, der für die kulturellen Belange zuständig ist
Beispiel:
der Kulturattaché der ungarischen Botschaft

Typische Verbindungen zu ›Kulturattaché‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kulturattaché‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kulturattaché‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Kulturattaché ist ein höchst gebildeter Mann mit einer herrlichen Bibliothek.
Die Zeit, 19.11.1965, Nr. 47
Wir wußten, daß der Überfall den sechs Schriftstellern galt, die als Gäste beim Kulturattaché eingeladen waren.
Süddeutsche Zeitung, 07.02.1997
Seine Hauptfigur, der Hermaphrodit Cal, arbeitet hier als amerikanischer Kulturattaché.
Der Tagesspiegel, 19.05.2004
Unter den Toten waren der chilenische Konsul, der Kulturattaché und eine Assistentin.
Die Welt, 29.07.2004
Damit erledigen sich auch Gerüchte, daß die Auslandorganisation beabsichtige, Kulturattachés ins Ausland zu senden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1937]
Zitationshilfe
„Kulturattaché“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kulturattach%C3%A9>, abgerufen am 21.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kulturarbeit
kulturanthropologisch
Kulturanthropologie
Kulturangebot
Kulturanalyse
Kulturaufgabe
Kulturauftrag
Kulturausgabe
Kulturaustausch
Kulturautonomie