Kulturbund, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Kul-tur-bund
Wortzerlegung KulturBund1
eWDG

Bedeutung

Organisation zur Förderung und Pflege der (nationalen) Kultur
Beispiele:
DDR Kulturbund zur demokratischen Erneuerung Deutschlands
DDRder Deutsche Kulturbund

Typische Verbindungen zu ›Kulturbund‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kulturbund‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kulturbund‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie muss man sich die Arbeitsweise des Kulturbundes grundsätzlich vorstellen?
Der Tagesspiegel, 24.03.2004
Der Kulturbund war der Ausdruck des jüdischen Willens zum Leben.
Die Zeit, 19.03.1965, Nr. 12
Wir sind der Kulturbund, wir haben die Verpflichtung zum Denken.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1957. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1957], S. 1017
Im Kulturbund also wird es bestimmt noch schwere Kämpfe geben.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1946. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1946], S. 166
Hier war er künstlerisch und politisch im Freien Deutschen Kulturbund tätig.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - H. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 9193
Zitationshilfe
„Kulturbund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kulturbund>, abgerufen am 03.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kulturbolschewist
Kulturbolschewismus
Kulturboden
Kulturbild
Kulturbeziehung
Kulturclub
Kulturdenkmal
Kulturdezernat
Kulturdezernent
Kulturdifferenzierung