Kulturjournal, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kulturjournals · Nominativ Plural: Kulturjournale
Aussprache
WorttrennungKul-tur-jour-nal
WortzerlegungKulturJournal
DWDS-Vollartikel, 2013

Bedeutung

im Fernsehen oder Hörfunk ausgestrahlte Magazinsendung bzw. Zeitschrift oder Internetseite, die über kulturelle Ereignisse und Themen berichtet
Beispiele:
Und wer erreicht es, daß friedliche Fernsehnutzer derart in Rage geraten? »TTT« [Titel, Thesen, Temperamente] – ein braves öffentlich-rechtliches Kulturjournal, das nur dreißig Minuten dauert, nach der Primetime läuft und gottlob nichts von Infotainment versteht. [Die Zeit, 05.12.1997, Nr. 50]
»Fazit« […], das bislang nur zu nächtlicher Stunde gesendete Kulturjournal, erhält einen weiteren halbstündigen Platz am frühen Abend. […] [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.03.2005]
Mit einer Startauflage von 10000 Exemplaren will die Zeitschrift »Zugabe« als erstes Kulturjournal für Senioren in Düsseldorf deutschlandweit Schule machen. [Die Welt, 16.07.2004]
Telepolis ist kein entlegener Planet, sondern das Magazin für Netzkultur, das populärste, deutschsprachige Kulturjournal im Internet. [Der Tagesspiegel, 13.03.2001]
Es gibt […] Beispiele genug, in fast allen Häusern von Funk und Fernsehen, wo Kirchensendungen, Jugendmagazine, Sozialfeatures, Kulturjournale unter das Fallbeil gerieten, wo Maulkörbe verteilt wurden. [Die Zeit, 22.03.1974, Nr. 13]

Thesaurus

Synonymgruppe
Kulturjournal · ↗Kulturmagazin
Oberbegriffe
Zitationshilfe
„Kulturjournal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kulturjournal>, abgerufen am 23.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kulturistik
Kulturist
Kulturinstitution
Kulturinstitut
Kulturinitiative
Kulturkampf
Kulturkanal
Kulturklub
Kulturkommission
Kulturkonferenz