Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kulturkritiker, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kulturkritikers · Nominativ Plural: Kulturkritiker
Aussprache 
Worttrennung Kul-tur-kri-ti-ker
Wortzerlegung Kultur Kritiker

Thesaurus

Synonymgruppe
Kulturkritiker [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Kulturkritiker‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kulturkritiker‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kulturkritiker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der neue vergleichende Kulturkritiker analysiert nicht, er bietet „Bilder“ an. [Die Zeit, 24.03.1989, Nr. 13]
Aber daß er einer der erfolgreichsten deutschen Philosophen und Kulturkritiker war, ist unzweifelhaft. [Reich-Ranicki, Marcel: Mein Leben, Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt 1999, S. 456]
Der Film nimmt also das, was die Kulturkritiker seit Jahrzehnten nicht müde werden zu behaupten, und macht eine flotte Geschichte daraus. [Der Tagesspiegel, 10.02.2003]
Von dem ressentimentbeladenen Kulturkritiker der Adenauer‑Zeit gibt es nicht viel zu lernen. [Die Zeit, 13.02.1984, Nr. 07]
Kulturkritiker wittern eine "bitterböse Abrechnung mit dem seelenlosen TV‑Geschäft" (Stern). [Süddeutsche Zeitung, 25.02.1999]
Zitationshilfe
„Kulturkritiker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kulturkritiker>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kulturkritik
Kulturkrise
Kulturkreis
Kulturkonzept
Kulturkontakt
Kulturkunde
Kulturladen
Kulturland
Kulturlandschaft
Kulturleben