Kulturnation, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Kul-tur-na-ti-on
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch Kulturland (2)
Beispiel:
Antisemitismus, der einer Kulturnation unwürdig wäre [ RennKindheit104]

Typische Verbindungen zu ›Kulturnation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kulturnation‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kulturnation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber was ist aus den Deutschen als - im weitesten Sinne verstandener - Kulturnation geworden?
Die Welt, 27.02.2001
Der Begriff Nation ist mir wichtig als der einer Kulturnation.
Der Tagesspiegel, 04.12.2000
In dieser Arbeit für die Erkenntnis waren die Kulturnationen miteinander verbunden.
Dilthey, Wilhelm: Der Aufbau der geschichtlichen Welt in den Geisteswissenschaften. In: Philosophie von Platon bis Nietzsche, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 873
Hier gewinnt die Idee einer Kulturnation als Antwort auf die politische Nation des revolutionären Frankreichs erste Konturen.
Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 399
Auch innerhalb der Kulturnationen sind die Schichten in ihrer zeitlichen Entwicklungsstufe unterschieden.
Engel, Hans: Soziologie der Musik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1965], S. 8028
Zitationshilfe
„Kulturnation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kulturnation>, abgerufen am 30.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kulturnachricht
Kulturmuster
Kulturmorphologie
Kulturministerium
Kulturministerin
Kulturniedergang
Kulturobmann
Kulturoffensive
Kulturorganisation
Kulturpalast