Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kulturpolitik, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Kul-tur-po-li-tik
Wortzerlegung Kultur Politik
eWDG

Bedeutung

Politik auf dem Gebiet der Kultur
Beispiele:
die Kulturpolitik der Regierung
eine sparsame Kulturpolitik betreiben

Typische Verbindungen zu ›Kulturpolitik‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kulturpolitik‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kulturpolitik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach 1933 war die H. ein zentrales Gebiet der nationalsozialistischen Kulturpolitik. [o. A.: H. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 7841]
Diese Kulturpolitik begreife ich nicht, diese Politik der Literatur verstehe ich nicht mehr! [konkret, 1990]
In der Kulturpolitik gelte es, die Freiheit der Kunst zu sichern. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1986]]
Meine Dame, meine Herren, können Sie uns erklären, warum Kulturpolitik plötzlich so attraktiv ist? [Die Zeit, 28.10.2008, Nr. 44]
Die Kulturpolitik verwaltet ihre Gelder hierarchisch, das wird in der Musik besonders deutlich. [Die Zeit, 20.03.2008, Nr. 13]
Zitationshilfe
„Kulturpolitik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kulturpolitik>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kulturphänomen
Kulturphilosophie
Kulturphilosoph
Kulturpflege
Kulturpflanze
Kulturpreis
Kulturpreisträger
Kulturprodukt
Kulturprogramm
Kulturprojekt