Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Kumquat

Worttrennung Kum-quat (computergeneriert)
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

aus Ostasien stammende, kleine Orange

Verwendungsbeispiele für ›Kumquat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Mini‑Mandarine "Kumquat" ist sonnenhungrig, duftet intensiv, liebt einen geschützten Standort. [Bild, 30.05.2002]
Barbara Rieger hat hier gerade konzentriert eine Kumquat auf einen silbernen Säbel gespießt. [Der Tagesspiegel, 05.11.2001]
Für die Marmelade Kumquats in Scheiben schneiden, Kerne entfernen, mit Gelierzucker mischen, Gewürze dazugeben und 2 Minuten aufkochen lassen. [Die Zeit, 20.02.2012, Nr. 08]
Anfang März tauchte auf der Kindergarten‑Fachausstellung KIGA 96 in Ulm die Firma "Kumquats" auf. [Süddeutsche Zeitung, 04.09.1996]
Nichts ist frischer als frische Mangos und Melonen, Kiwis und Kumquats, Ananas und Äpfel. [Die Welt, 30.01.2002]
Zitationshilfe
„Kumquat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kumquat>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kumpf
Kumpen
Kumpel
Kumpanei
Kumpan
Kumt
Kumtgeschirr
Kumulation
Kumulierung
Kumulonimbus