Kunde, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kunden · Nominativ Plural: Kunden
Aussprache
WorttrennungKun-de
Wortbildung mit ›Kunde‹ als Erstglied: ↗Kunden-Service · ↗Kundenansprache · ↗Kundenbedürfnis · ↗Kundenbefragung · ↗Kundenberatung · ↗Kundenbetreuer · ↗Kundenbuch · ↗Kundendaten · ↗Kundendienst · ↗Kundenfang · ↗Kundenforderung · ↗Kundenfrequenz · ↗Kundengespräch · ↗Kundenkreis · ↗Kundenmaterial · ↗Kundenparkplatz · ↗Kundenservice · ↗Kundenstamm · ↗Kundenwerbung · ↗Kundenwunsch · ↗Kundenzeitschrift · ↗Kundin · ↗kundenbezogen · ↗kundenfreundlich · ↗kundengerecht · ↗kundenindividuell · ↗kundennah · ↗kundenorientiert
 ·  mit ›Kunde‹ als Letztglied: ↗Anzeigenkunde · ↗Autokunde · ↗Bahnkunde · ↗Bankkunde · ↗Dauerkunde · ↗Endkunde · ↗Firmenkunde · ↗Geschäftskunde · ↗Großkunde · ↗Haushaltskunde · ↗Industriekunde · ↗Kommerzkunde · ↗Laufkunde · ↗Mobilfunkkunde · ↗Neukunde · ↗Postkunde · ↗Privatkunde · ↗Schlüsselkunde · ↗Stammkunde · ↗Stromkunde · ↗Tarifkunde · ↗Telefonkunde · ↗Unternehmenskunde2 · ↗Versicherungskunde · ↗Werbekunde
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
jmd., der in einem Geschäft (häufig oder regelmäßig) etw. kauft oder eine Dienstleistung in Anspruch nimmt
Beispiele:
ein guter, alter, treuer, langjähriger, fester, zahlungskräftiger Kunde
umgangssprachlich ein fauler Kunde (= ein nicht zahlungskräftiger K.)
die Kunden nach ihren Wünschen fragen, (gut, schnell) bedienen, zufriedenstellen
einen Kunden vertrösten, verärgern
Kunden anlocken, abfangen, (neue) Kunden werben
der Vertreter besucht seine Kunden
das Schaufenster zog eine Menge Kunden an
einem Kunden Waren anbieten, vorlegen, eine Ware zurücklegen, aufheben
die Kunden eines Friseurs, des Schneiders
Dienst am Kunden (= kleine, unentgeltliche Gefälligkeit des Geschäftsmannes gegenüber dem Kunden)
mit einem Kunden sprechen, verhandeln
einen festen Stamm, Kreis von Kunden haben
er gehört zu meinen besten Kunden
Kunden sind zur Konkurrenz abgewandert
hier, in diesem Geschäft ist der Kunde König (= hier richtet sich alles nach den Wünschen des Kunden)
Spaniens berühmte Kupplerin ... die sogar Bischöfe zu ihren Kunden macht [FrischDon JuanI]
2.
umgangssprachlich, abwertend (unangenehme) Person, Kerl
Beispiele:
ein schlauer, übler, listiger, gerissener, frecher, gefährlicher, windiger Kunde
so ein Kunde!
spöttisch ein netter, schöner Kunde
wer hätte es diesem alten Kunden zugetraut [KretzerTimpe337]
veraltet Landstreicher, wandernder Handwerksbursche
Beispiel:
Ohne Papiere rennt der dümmste deutsche Kunde nicht mehr durch die Welt! [LöscherAlles Getrennte142]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

kund · Kunde · Kunde · Kundschaft · Kundschafter · kundschaften · auskundschaften · künden · kundig · kündigen · Kündigung
kund Adj. ‘bekannt, offenbar’, ahd. kund (8. Jh.), mhd. mnd. kunt, asächs. kūð, aengl. cūþ, anord. kunnr, kuðr, got. kunþs (germ. *kunþa-) gehört als Partizipialbildung zu dem unter ↗können (s. d.) dargestellten Verb. Auf Grund vornehmlich prädikativer Verwendung wird kund in jüngerer Sprache vielfach erstes Kompositionsglied in Verbindung mit bestimmten Verben, vgl. kundtun (ahd. kund tuon, mhd. kunt tuon), kundmachen (mhd. kunt machen), kundwerden (mhd. kunt werden), kundgeben (18. Jh.), wozu Kundgebung ‘Bekanntmachung’ (um 1850), ‘Demonstration’ (um 1870). Kunde f. ‘Nachricht, Botschaft, Verlautbarung, Kenntnis, Lehre’, ahd. -kundī (in anakundī ‘Anklage’, um 800, unkundī ‘Unbekanntes, Fremdes’, um 1000), mhd. künde, kunde ‘Kenntnis, Bekanntschaft, Zeichen, Beweis, Mitteilung, Ort, wo man bekannt ist’, mnd. künde. Im Sinne von ‘Kenntnisse, wissenschaftliche Lehre’ in Zusammensetzungen, vgl. Geschichts-, Natur-, Weltkunde (Ende 17. Jh.), Erd-, Heilkunde (18. Jh.), Altertumskunde (19. Jh.). Kunde m. ‘wer (regelmäßig) ein Geschäftsangebot wahrnimmt, einen Laden, Dienstleistungsbetrieb (wiederholt) in Anspruch nimmt, Klient’ (16. Jh.), ahd. kundo ‘Verkünder, Zeuge’, (8. Jh.), ‘Bekannter’ (9. Jh.), mhd. kunde ‘wer bekannt ist, der Einheimische’; seit dem 16. Jh. im oben genannten kommerziellen Bereich für älteres kuntmann (15. Jh.). Kundschaft f. ‘Käuferkreis, Gesamtheit der Kunden’ (18. Jh.), älter ‘Bekanntschaft, Brüderschaft, Gemeinschaft, Freundschaftsbeziehung’ (16. Jh.), mhd. kuntschaft ‘Kenntnis, Nachricht, Auskundschaftung, Bekanntschaft’. Kundschafter m. ‘Nachrichtenermittler, Spion’ (15. Jh.), mhd. kuntschafter ‘auskunftgebende Person, Zeuge’. kundschaften Vb. ‘Nachrichten ermitteln, spionieren’ (15. Jh.). auskundschaften Vb. ‘erforschen, in Erfahrung bringen, ausspionieren’ (16. Jh.). künden Vb. ‘ansagen, kundtun’, ahd. kunden ‘verkünden, bekanntmachen, bezeugen’ (8. Jh.), daneben kundōn ‘verkünden, bekanntmachen’ (um 1000; vgl. anakundōn ‘brandmarken’, urkundōn ‘zeigen’, 9. Jh.), mhd. künden, kunden ‘kundmachen, bekanntmachen, anzeigen’. kundig Adj. ‘informiert, kenntnisreich’, meist auf einem bestimmten Gebiet (präzisierend sachkundig, ortskundig, sprachkundig), ahd. kundīg (Hs. 13. Jh.), unkundīg (Hs. 12. Jh.), mhd. kündec, kündic ‘bekannt, kund, klug, geschickt, stolz, anmaßend’. kündigen Vb. ‘aufsagen, den Rücktritt von einem Vertrag, einer Abmachung amtlich mitteilen’, mhd. kündigen ‘mitteilen, kündigen’; dafür auch aufkündigen (17. Jh.). Kündigung f. ‘Erklärung des Rücktritts von einem Vertrag, einem Dienstverhältnis’ (18. Jh.), älter ‘Nachricht, Kunde’ (15. Jh.), mnd. kündiginge ‘Bekanntmachung, Verkündung, Anfkündung’; vgl. mhd. kündunge ‘Verkündigung, Kunde’.

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Adressat · ↗Auftraggeber · Kunde · ↗Mandant
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Kunde · Meldungen · Nachrichten · Neuigkeiten
Synonymgruppe
Auftraggeber · ↗Besteller · Kunde
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Abnehmer · ↗Bezieher · Kunde · ↗Käufer
Assoziationen
Antonyme
  • Kunde · Kunde
Synonymgruppe
Abnehmerkreis · ↗Klientel · ↗Kundenkreis · ↗Kundenstamm · ↗Kundschaft · ↗Zielgruppe  ●  Kunde  österr.
Assoziationen
  • Interessenpartei  ●  Klientelpartei  abwertend
Synonymgruppe
Bekanntmachung · ↗Bericht · ↗Botschaft · ↗Informationsaustausch · ↗Mitteilung · ↗Nachricht  ●  Kunde  geh., veraltet
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Information · Nachrichtengehalt · Nachrichteninhalt
Synonymgruppe
Bericht · ↗Berichterstattung · ↗Botschaft · ↗Meldung · ↗Mitteilung · ↗Nachricht · ↗Neuigkeit · ↗Report  ●  Kunde  geh., veraltet
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Information · Nachrichtengehalt · Nachrichteninhalt
  • Prinzip der umgekehrten Pyramide · Trichteraufbau
  • allgemein bekannt werden · an die Öffentlichkeit gelangen · ans Licht der Öffentlichkeit kommen · öffentlich bekannt werden  ●  das Licht der Öffentlichkeit erblicken  ironisierend · im Fernsehen kommen  ugs. · im Radio kommen  ugs. · in den Nachrichten kommen  ugs. · in der Zeitung stehen  ugs.
Synonymgruppe
(die) Kunde · ↗Bereich · ↗Disziplin · ↗Domäne · ↗Fach · ↗Fachbereich · ↗Fachdisziplin · ↗Fachgebiet · ↗Fachrichtung · ↗Forschungsgebiet · ↗Gebiet · ↗Lehrfach · ↗Sachgebiet · ↗Sparte · ↗Spezialdisziplin · ↗Spezialgebiet · ↗Teildisziplin · ↗Teilgebiet · ↗Wissenschaftsdisziplin · ↗Wissenschaftszweig · ↗Wissenszweig
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Freier · Kunde
Oberbegriffe
  • Herr · ↗Mannsbild · ↗Mannsperson · ↗Patron (halb-scherzhaft oder abwertend) · Vertreter des männlichen Geschlechts · Y-Chromosom-Träger (halb-ironisch) · gestandene Person · männlicher Mensch  ●  ↗Bursche  regional · ↗Mann  Hauptform · Person männlichen Geschlechts  Amtsdeutsch · erwachsene männliche Person  Amtsdeutsch · männliche Person  Amtsdeutsch · Dude  ugs., engl. · ↗Kerl  ugs. · ↗Keule  ugs., positiv, salopp, regional · ↗Macker  ugs. · ↗Typ  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bank Bedürfnis Geschäft Lieferant Mitarbeiter Wunsch anbieten anlocken ausländisch bedienen betreuen bezahlen bieten binden gewerblich gewinnen informieren institutionell kaufen locken neu potentiell potenziell privat weitergeben werben zahlen zahlend zufrieden zählen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kunde‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber auch die Anzahl der Kunden aus den großen Städten wuchs in den sechziger Jahren immer weiter an.
Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 356
Denjenigen, die das schreiben, ist offensichtlich die Idee fremd, sich am Kunden zu orientieren.
Kellner, Hedwig: Das geheime Wissen der Personalchefs, Frankfurt a. M.: Eichborn 1998, S. 233
Und die immer neuen Angebote an die Kunden schaffen ebenfalls neue Jobs.
Die Zeit, 21.02.1997, Nr. 9
Weil von solchen Angeboten mehr denn je Gebrauch gemacht wird, ist auch die Zahl der säumigen Kunden gestiegen.
Der Spiegel, 28.08.1989
Als Arbeiter erbringt er eine Leistung und bekommt dafür Geld; das Geld tauscht er als Kunde gegen die Leistung anderer.
o. A. [Bar.]: Währungsreserven. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1977]
Zitationshilfe
„Kunde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kunde#1>, abgerufen am 23.02.2019.

Weitere Informationen …

Kunde, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kunde · Nominativ Plural: Kunden · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungKun-de
Wortbildung mit ›Kunde‹ als Erstglied: ↗kundig  ·  mit ›Kunde‹ als Letztglied: ↗Unkunde  ·  mit ›Kunde‹ als Grundform: ↗-kunde
eWDG, 1969

Bedeutung

gehoben Nachricht
Beispiele:
gute, schlimme, traurige, sichere, zuverlässige, spärliche Kunde von jmdm., etw. haben, bekommen
er hatte frohe Kunde für mich
sie brachte schlechte Kunde
eine Kunde verbreiten, vernehmen
jmdm. Kunde von etw., jmdm. geben
die Kunde von seinem Tod hatte sich nicht bestätigt, verbreitete sich mit Windeseile
eine Kunde dringt zu jmdm., an einen Ort
mächtige Halden geben Kunde (= Kenntnis) vom ausgedehnten Bergbau
altertümelnd es geht die Kunde (= man sagt), dass ...
Noch fehlt uns Kunde, was in Unterwalden / Und Schwyz geschehen [SchillerTellV 1]
Seine Haltung wie sein Wort geben Kunde von unerschütterlichem Glauben an eine politische Idee [Th. Mann12,45]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

kund · Kunde · Kunde · Kundschaft · Kundschafter · kundschaften · auskundschaften · künden · kundig · kündigen · Kündigung
kund Adj. ‘bekannt, offenbar’, ahd. kund (8. Jh.), mhd. mnd. kunt, asächs. kūð, aengl. cūþ, anord. kunnr, kuðr, got. kunþs (germ. *kunþa-) gehört als Partizipialbildung zu dem unter ↗können (s. d.) dargestellten Verb. Auf Grund vornehmlich prädikativer Verwendung wird kund in jüngerer Sprache vielfach erstes Kompositionsglied in Verbindung mit bestimmten Verben, vgl. kundtun (ahd. kund tuon, mhd. kunt tuon), kundmachen (mhd. kunt machen), kundwerden (mhd. kunt werden), kundgeben (18. Jh.), wozu Kundgebung ‘Bekanntmachung’ (um 1850), ‘Demonstration’ (um 1870). Kunde f. ‘Nachricht, Botschaft, Verlautbarung, Kenntnis, Lehre’, ahd. -kundī (in anakundī ‘Anklage’, um 800, unkundī ‘Unbekanntes, Fremdes’, um 1000), mhd. künde, kunde ‘Kenntnis, Bekanntschaft, Zeichen, Beweis, Mitteilung, Ort, wo man bekannt ist’, mnd. künde. Im Sinne von ‘Kenntnisse, wissenschaftliche Lehre’ in Zusammensetzungen, vgl. Geschichts-, Natur-, Weltkunde (Ende 17. Jh.), Erd-, Heilkunde (18. Jh.), Altertumskunde (19. Jh.). Kunde m. ‘wer (regelmäßig) ein Geschäftsangebot wahrnimmt, einen Laden, Dienstleistungsbetrieb (wiederholt) in Anspruch nimmt, Klient’ (16. Jh.), ahd. kundo ‘Verkünder, Zeuge’, (8. Jh.), ‘Bekannter’ (9. Jh.), mhd. kunde ‘wer bekannt ist, der Einheimische’; seit dem 16. Jh. im oben genannten kommerziellen Bereich für älteres kuntmann (15. Jh.). Kundschaft f. ‘Käuferkreis, Gesamtheit der Kunden’ (18. Jh.), älter ‘Bekanntschaft, Brüderschaft, Gemeinschaft, Freundschaftsbeziehung’ (16. Jh.), mhd. kuntschaft ‘Kenntnis, Nachricht, Auskundschaftung, Bekanntschaft’. Kundschafter m. ‘Nachrichtenermittler, Spion’ (15. Jh.), mhd. kuntschafter ‘auskunftgebende Person, Zeuge’. kundschaften Vb. ‘Nachrichten ermitteln, spionieren’ (15. Jh.). auskundschaften Vb. ‘erforschen, in Erfahrung bringen, ausspionieren’ (16. Jh.). künden Vb. ‘ansagen, kundtun’, ahd. kunden ‘verkünden, bekanntmachen, bezeugen’ (8. Jh.), daneben kundōn ‘verkünden, bekanntmachen’ (um 1000; vgl. anakundōn ‘brandmarken’, urkundōn ‘zeigen’, 9. Jh.), mhd. künden, kunden ‘kundmachen, bekanntmachen, anzeigen’. kundig Adj. ‘informiert, kenntnisreich’, meist auf einem bestimmten Gebiet (präzisierend sachkundig, ortskundig, sprachkundig), ahd. kundīg (Hs. 13. Jh.), unkundīg (Hs. 12. Jh.), mhd. kündec, kündic ‘bekannt, kund, klug, geschickt, stolz, anmaßend’. kündigen Vb. ‘aufsagen, den Rücktritt von einem Vertrag, einer Abmachung amtlich mitteilen’, mhd. kündigen ‘mitteilen, kündigen’; dafür auch aufkündigen (17. Jh.). Kündigung f. ‘Erklärung des Rücktritts von einem Vertrag, einem Dienstverhältnis’ (18. Jh.), älter ‘Nachricht, Kunde’ (15. Jh.), mnd. kündiginge ‘Bekanntmachung, Verkündung, Anfkündung’; vgl. mhd. kündunge ‘Verkündigung, Kunde’.

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Adressat · ↗Auftraggeber · Kunde · ↗Mandant
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Kunde · Meldungen · Nachrichten · Neuigkeiten
Synonymgruppe
Auftraggeber · ↗Besteller · Kunde
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Abnehmer · ↗Bezieher · Kunde · ↗Käufer
Assoziationen
Antonyme
  • Kunde · Kunde
Synonymgruppe
Abnehmerkreis · ↗Klientel · ↗Kundenkreis · ↗Kundenstamm · ↗Kundschaft · ↗Zielgruppe  ●  Kunde  österr.
Assoziationen
  • Interessenpartei  ●  Klientelpartei  abwertend
Synonymgruppe
Bekanntmachung · ↗Bericht · ↗Botschaft · ↗Informationsaustausch · ↗Mitteilung · ↗Nachricht  ●  Kunde  geh., veraltet
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Information · Nachrichtengehalt · Nachrichteninhalt
Synonymgruppe
Bericht · ↗Berichterstattung · ↗Botschaft · ↗Meldung · ↗Mitteilung · ↗Nachricht · ↗Neuigkeit · ↗Report  ●  Kunde  geh., veraltet
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Information · Nachrichtengehalt · Nachrichteninhalt
  • Prinzip der umgekehrten Pyramide · Trichteraufbau
  • allgemein bekannt werden · an die Öffentlichkeit gelangen · ans Licht der Öffentlichkeit kommen · öffentlich bekannt werden  ●  das Licht der Öffentlichkeit erblicken  ironisierend · im Fernsehen kommen  ugs. · im Radio kommen  ugs. · in den Nachrichten kommen  ugs. · in der Zeitung stehen  ugs.
Synonymgruppe
(die) Kunde · ↗Bereich · ↗Disziplin · ↗Domäne · ↗Fach · ↗Fachbereich · ↗Fachdisziplin · ↗Fachgebiet · ↗Fachrichtung · ↗Forschungsgebiet · ↗Gebiet · ↗Lehrfach · ↗Sachgebiet · ↗Sparte · ↗Spezialdisziplin · ↗Spezialgebiet · ↗Teildisziplin · ↗Teilgebiet · ↗Wissenschaftsdisziplin · ↗Wissenschaftszweig · ↗Wissenszweig
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Freier · Kunde
Oberbegriffe
  • Herr · ↗Mannsbild · ↗Mannsperson · ↗Patron (halb-scherzhaft oder abwertend) · Vertreter des männlichen Geschlechts · Y-Chromosom-Träger (halb-ironisch) · gestandene Person · männlicher Mensch  ●  ↗Bursche  regional · ↗Mann  Hauptform · Person männlichen Geschlechts  Amtsdeutsch · erwachsene männliche Person  Amtsdeutsch · männliche Person  Amtsdeutsch · Dude  ugs., engl. · ↗Kerl  ugs. · ↗Keule  ugs., positiv, salopp, regional · ↗Macker  ugs. · ↗Typ  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bank Bedürfnis Geschäft Lieferant Mitarbeiter Wunsch anbieten anlocken ausländisch bedienen betreuen bezahlen bieten binden gewerblich gewinnen informieren institutionell kaufen locken neu potentiell potenziell privat weitergeben werben zahlen zahlend zufrieden zählen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kunde‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier erreichte ihn die Kunde vom Tode J. S. Bachs.
Tittel, Karl: Krebs (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1958], S. 43151
Die Kunde von des "Generals" neuem Auto drang in alle Betten.
Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 383
Die Kunde seines armseligen Todes verbreitet sich nachts in der Stadt.
Toller, Ernst: Eine Jugend in Deutschland, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1985 [1933], S. 17
Auf irgendeinem Wege war die Kunde von meinen Leiden zu ihr gedrungen und nun kam sie, ihr Wort einzulösen.
Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 1. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1914], S. 4766
Über die innere Entwicklung dieser Gebiete fehlt uns fast jede Kunde.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. IV,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 37239
Zitationshilfe
„Kunde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kunde#2>, abgerufen am 23.02.2019.

Weitere Informationen …

Kunde, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kunde · Nominativ Plural: Kunden · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungKun-de
eWDG, 1969

Bedeutung

österreichisch Kundschaft, Kundenkreis
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

kund · Kunde · Kunde · Kundschaft · Kundschafter · kundschaften · auskundschaften · künden · kundig · kündigen · Kündigung
kund Adj. ‘bekannt, offenbar’, ahd. kund (8. Jh.), mhd. mnd. kunt, asächs. kūð, aengl. cūþ, anord. kunnr, kuðr, got. kunþs (germ. *kunþa-) gehört als Partizipialbildung zu dem unter ↗können (s. d.) dargestellten Verb. Auf Grund vornehmlich prädikativer Verwendung wird kund in jüngerer Sprache vielfach erstes Kompositionsglied in Verbindung mit bestimmten Verben, vgl. kundtun (ahd. kund tuon, mhd. kunt tuon), kundmachen (mhd. kunt machen), kundwerden (mhd. kunt werden), kundgeben (18. Jh.), wozu Kundgebung ‘Bekanntmachung’ (um 1850), ‘Demonstration’ (um 1870). Kunde f. ‘Nachricht, Botschaft, Verlautbarung, Kenntnis, Lehre’, ahd. -kundī (in anakundī ‘Anklage’, um 800, unkundī ‘Unbekanntes, Fremdes’, um 1000), mhd. künde, kunde ‘Kenntnis, Bekanntschaft, Zeichen, Beweis, Mitteilung, Ort, wo man bekannt ist’, mnd. künde. Im Sinne von ‘Kenntnisse, wissenschaftliche Lehre’ in Zusammensetzungen, vgl. Geschichts-, Natur-, Weltkunde (Ende 17. Jh.), Erd-, Heilkunde (18. Jh.), Altertumskunde (19. Jh.). Kunde m. ‘wer (regelmäßig) ein Geschäftsangebot wahrnimmt, einen Laden, Dienstleistungsbetrieb (wiederholt) in Anspruch nimmt, Klient’ (16. Jh.), ahd. kundo ‘Verkünder, Zeuge’, (8. Jh.), ‘Bekannter’ (9. Jh.), mhd. kunde ‘wer bekannt ist, der Einheimische’; seit dem 16. Jh. im oben genannten kommerziellen Bereich für älteres kuntmann (15. Jh.). Kundschaft f. ‘Käuferkreis, Gesamtheit der Kunden’ (18. Jh.), älter ‘Bekanntschaft, Brüderschaft, Gemeinschaft, Freundschaftsbeziehung’ (16. Jh.), mhd. kuntschaft ‘Kenntnis, Nachricht, Auskundschaftung, Bekanntschaft’. Kundschafter m. ‘Nachrichtenermittler, Spion’ (15. Jh.), mhd. kuntschafter ‘auskunftgebende Person, Zeuge’. kundschaften Vb. ‘Nachrichten ermitteln, spionieren’ (15. Jh.). auskundschaften Vb. ‘erforschen, in Erfahrung bringen, ausspionieren’ (16. Jh.). künden Vb. ‘ansagen, kundtun’, ahd. kunden ‘verkünden, bekanntmachen, bezeugen’ (8. Jh.), daneben kundōn ‘verkünden, bekanntmachen’ (um 1000; vgl. anakundōn ‘brandmarken’, urkundōn ‘zeigen’, 9. Jh.), mhd. künden, kunden ‘kundmachen, bekanntmachen, anzeigen’. kundig Adj. ‘informiert, kenntnisreich’, meist auf einem bestimmten Gebiet (präzisierend sachkundig, ortskundig, sprachkundig), ahd. kundīg (Hs. 13. Jh.), unkundīg (Hs. 12. Jh.), mhd. kündec, kündic ‘bekannt, kund, klug, geschickt, stolz, anmaßend’. kündigen Vb. ‘aufsagen, den Rücktritt von einem Vertrag, einer Abmachung amtlich mitteilen’, mhd. kündigen ‘mitteilen, kündigen’; dafür auch aufkündigen (17. Jh.). Kündigung f. ‘Erklärung des Rücktritts von einem Vertrag, einem Dienstverhältnis’ (18. Jh.), älter ‘Nachricht, Kunde’ (15. Jh.), mnd. kündiginge ‘Bekanntmachung, Verkündung, Anfkündung’; vgl. mhd. kündunge ‘Verkündigung, Kunde’.

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Adressat · ↗Auftraggeber · Kunde · ↗Mandant
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Kunde · Meldungen · Nachrichten · Neuigkeiten
Synonymgruppe
Auftraggeber · ↗Besteller · Kunde
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Abnehmer · ↗Bezieher · Kunde · ↗Käufer
Assoziationen
Antonyme
  • Kunde · Kunde
Synonymgruppe
Abnehmerkreis · ↗Klientel · ↗Kundenkreis · ↗Kundenstamm · ↗Kundschaft · ↗Zielgruppe  ●  Kunde  österr.
Assoziationen
  • Interessenpartei  ●  Klientelpartei  abwertend
Synonymgruppe
Bekanntmachung · ↗Bericht · ↗Botschaft · ↗Informationsaustausch · ↗Mitteilung · ↗Nachricht  ●  Kunde  geh., veraltet
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Information · Nachrichtengehalt · Nachrichteninhalt
Synonymgruppe
Bericht · ↗Berichterstattung · ↗Botschaft · ↗Meldung · ↗Mitteilung · ↗Nachricht · ↗Neuigkeit · ↗Report  ●  Kunde  geh., veraltet
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Information · Nachrichtengehalt · Nachrichteninhalt
  • Prinzip der umgekehrten Pyramide · Trichteraufbau
  • allgemein bekannt werden · an die Öffentlichkeit gelangen · ans Licht der Öffentlichkeit kommen · öffentlich bekannt werden  ●  das Licht der Öffentlichkeit erblicken  ironisierend · im Fernsehen kommen  ugs. · im Radio kommen  ugs. · in den Nachrichten kommen  ugs. · in der Zeitung stehen  ugs.
Synonymgruppe
(die) Kunde · ↗Bereich · ↗Disziplin · ↗Domäne · ↗Fach · ↗Fachbereich · ↗Fachdisziplin · ↗Fachgebiet · ↗Fachrichtung · ↗Forschungsgebiet · ↗Gebiet · ↗Lehrfach · ↗Sachgebiet · ↗Sparte · ↗Spezialdisziplin · ↗Spezialgebiet · ↗Teildisziplin · ↗Teilgebiet · ↗Wissenschaftsdisziplin · ↗Wissenschaftszweig · ↗Wissenszweig
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Freier · Kunde
Oberbegriffe
  • Herr · ↗Mannsbild · ↗Mannsperson · ↗Patron (halb-scherzhaft oder abwertend) · Vertreter des männlichen Geschlechts · Y-Chromosom-Träger (halb-ironisch) · gestandene Person · männlicher Mensch  ●  ↗Bursche  regional · ↗Mann  Hauptform · Person männlichen Geschlechts  Amtsdeutsch · erwachsene männliche Person  Amtsdeutsch · männliche Person  Amtsdeutsch · Dude  ugs., engl. · ↗Kerl  ugs. · ↗Keule  ugs., positiv, salopp, regional · ↗Macker  ugs. · ↗Typ  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bank Bedürfnis Geschäft Lieferant Mitarbeiter Wunsch anbieten anlocken ausländisch bedienen betreuen bezahlen bieten binden gewerblich gewinnen informieren institutionell kaufen locken neu potentiell potenziell privat weitergeben werben zahlen zahlend zufrieden zählen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kunde‹.

Zitationshilfe
„Kunde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kunde#3>, abgerufen am 23.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kündbarkeit
kündbar
kund
Kumyß
Kumys
künden
Kunden-Service
Kundenabwanderung
Kundenanforderung
Kundenansprache