Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kunstausübung

Grammatik Substantiv
Worttrennung Kunst-aus-übung

Verwendungsbeispiele für ›Kunstausübung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zweifellos spricht erfolgreiche, repräsentative Kunstausübung für das Land, in welchem sie stattfinden kann oder darf. [Süddeutsche Zeitung, 27.12.2004]
Für Nitsch ähnelt Kunst der Religion und Kunstausübung entspricht einem Ritual. [Süddeutsche Zeitung, 25.06.2002]
Bislang mußten für die Kunstausübung 17 mal 10 Meter Szenenfläche reichen. [Süddeutsche Zeitung, 25.07.1995]
Bachmayer machte dennoch weiter und wechselte von der praktischen Kunstausübung in die Theorie. [Süddeutsche Zeitung, 17.10.2002]
Den Frauen wurde jegliche Kunstausübung unter Androhung schwerer Strafen untersagt. [Süddeutsche Zeitung, 22.03.1997]
Zitationshilfe
„Kunstausübung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kunstaus%C3%BCbung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kunstausstellung
Kunstausdruck
Kunstauktion
Kunstauge
Kunstauffassung
Kunstbanause
Kunstband
Kunstbarbar
Kunstbau
Kunstbedürfnis