Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kunstblut, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kunstblut(e)s · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Kunst-blut
Wortzerlegung Kunst Blut

Typische Verbindungen zu ›Kunstblut‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kunstblut‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kunstblut‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von seiner Hand tropft es sanft, und leider ist es kein Kunstblut. [Süddeutsche Zeitung, 26.10.2004]
Als sie am nächsten Abend loszieht, hat sie zusätzlich zum Kunstblut ein blaues Auge. [Süddeutsche Zeitung, 17.02.2004]
Und wenn schon alles unecht ist, dann soll wenigstens das Kunstblut ordentlich echt sein. [Süddeutsche Zeitung, 13.11.1999]
An mir klebt überall Kunstblut und das schwarze Konfetti färbt ab. [Bild, 18.03.2006]
Er steigt aus und wischt seinem Vater das Kunstblut aus dem Gesicht. [Die Zeit, 11.10.2010, Nr. 41]
Zitationshilfe
„Kunstblut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kunstblut>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kunstblume
Kunstblatt
Kunstbibliothek
Kunstbetrieb
Kunstbetrachtung
Kunstborste
Kunstbrut
Kunstbuch
Kunstcharakter
Kunstdarm