Kunstblut, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kunstblut(e)s · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Kunst-blut
Wortzerlegung  Kunst Blut

Typische Verbindungen zu ›Kunstblut‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kunstblut‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kunstblut‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von seiner Hand tropft es sanft, und leider ist es kein Kunstblut.
Süddeutsche Zeitung, 26.10.2004
An mir klebt überall Kunstblut und das schwarze Konfetti färbt ab.
Bild, 18.03.2006
Er steigt aus und wischt seinem Vater das Kunstblut aus dem Gesicht.
Die Zeit, 11.10.2010, Nr. 41
Das jetzt als "Kunstblut" vorgestellte Produkt ist indes nicht vollends künstlich, sondern gewissermaßen halb synthetisch.
Die Welt, 24.10.2003
Der Tänzer, der da zu Beginn des Abends an der Rampe steht, ist mit Kunstblut beschmiert, mit Narben bemalt.
Der Tagesspiegel, 01.09.1998
Zitationshilfe
„Kunstblut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kunstblut>, abgerufen am 18.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kunstblume
Kunstblatt
Kunstbibliothek
Kunstbetrieb
Kunstbetrachtung
Kunstborste
Kunstbrut
Kunstbuch
Kunstcharakter
Kunstdarm