Kunstdünger, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKunst-dün-ger
eWDG, 1969

Bedeutung

chemisch hergestellter Dünger, Mineraldünger

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aluminium Brennstoff Chemikalie Erzeugnis Erzeugung Futtermittel Getreide Gift Gülle Herbizid Herstellung Insektizid Kraftfutter Kunstfaser Kunststoff Pestizid Pflanzenschutzmittel Saatgut Schädlingsbekämpfungsmittel Sprengstoff Spritzmittel Textilie Traktor Verbrauch Verwendung Weizen Zement ausbringen ausstreuen streuen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kunstdünger‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Max versucht zumindest, sich dem Ideal anzunähern, hat Kunstdünger längst vom Hof verbannt.
Süddeutsche Zeitung, 21.06.2002
Das Problem ist nicht das Lernen, man kann nicht mit einem Kunstdünger eine Pflanze schneller wachsen lassen, alles hat seine Zeit.
Wallraff, Günter: Ganz unten, Berlin: Aufbau-Verl.1986 [1985], S. 58
Für die Ernte dieses Jahres fehlt es empfindlich an Kunstdünger.
Die Zeit, 21.01.1946, Nr. 03
Jetzt hat er seit langem dem Kunstdünger den gebührenden Platz eingeräumt.
Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 207
Kunstdünger aus dem Westen brauchen sie nicht, der schadet eher nur.
Ketman, Per u. Wissmach, Andreas: DDR - ein Reisebuch in den Alltag, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 190
Zitationshilfe
„Kunstdünger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kunstdünger>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kunstdrucktafel
Kunstdruckpapier
Kunstdruckbild
Kunstdruckbeilage
Kunstdruck
Kunstdüngung
Kunsteis
Kunsteisbahn
Kunsteislauf
Künstelei