Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kunstform, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kunstform · Nominativ Plural: Kunstformen
Aussprache 
Worttrennung Kunst-form
Wortzerlegung Kunst Form
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
in ihrem konzentriertesten Augenblick übertrifft und übersteigert die Wirklichkeit jede Kunstform [ St. ZweigNovellen1,155]

Thesaurus

Kunst
Synonymgruppe
Kunst · Kunstform · Kunstrichtung
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Kunstform‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kunstform‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kunstform‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber das sind doch für die Bestimmung einer Kunstform recht herangeholte Argumente. [Gudenrath, Eduard: Geist und Gestalt in der Baukunst, Berlin: Oestergaard 1929, S. 243]
Deren fatale Illusion bestand allerdings darin, eine Kultur für alle an der Stelle der "elitären" bürgerlichen Kunstformen vorzusehen. [Die Zeit, 30.09.1999, Nr. 40]
Kaum eine andere moderne Kunstform schult sie so sehr wie der Comic. [Die Zeit, 03.12.1998, Nr. 50]
Über die Jahrhunderte aber entwickelten sich die Stile auch zu einer akribischen Kunstform. [Die Zeit, 14.09.2013, Nr. 38]
Die Oper wird nach wie vor als fremde, koloniale Kunstform wahrgenommen. [Die Zeit, 02.05.2011, Nr. 18]
Zitationshilfe
„Kunstform“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kunstform>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kunstflug
Kunstflieger
Kunstfigur
Kunstfest
Kunstfertigkeit
Kunstforum
Kunstfrage
Kunstfreiheit
Kunstfreund
Kunstförderer