Kunsthändler, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kunsthändlers · Nominativ Plural: Kunsthändler
Aussprache 
Worttrennung Kunst-händ-ler
eWDG

Bedeutung

Händler mit Kunstgegenständen

Typische Verbindungen zu ›Kunsthändler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kunsthändler‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kunsthändler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Preise haben sich seit dem ersten Art Forum verdoppelt, berichtet der Kunsthändler.
Der Tagesspiegel, 30.09.2003
Jetzt bot ihm ein Kunsthändler dafür immerhin schon 500 Mark.
Bild, 08.10.1998
Datierte Bilder sind bis 1663 gesichert, danach war K. auch Kunsthändler.
o. A.: Lexikon der Kunst - K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 19152
Nach kurzem Hin und Her wurde der Akt dem Kunsthändler zugeschlagen.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 655
Überdies hat sich ein sehr lebhafter freier Handel entwickelt unter Beteiligung der holländischen Kunsthändler, der zweifellos durch den freien Devisenverkehr unterstützt wurde.
o. A.: Einhundertzweiundfünfzigster Tag. Dienstag, 11. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 22097
Zitationshilfe
„Kunsthändler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kunsth%C3%A4ndler>, abgerufen am 23.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kunsthandel
Kunsthalle
Kunsthaar
Kunstgut
Kunstguss
Kunsthandlung
Kunsthandwerk
Kunsthandwerker
kunsthandwerklich
Kunstharz