Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Kunstkalender, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kunstkalenders · Nominativ Plural: Kunstkalender
Aussprache 
Worttrennung Kunst-ka-len-der
Wortzerlegung Kunst Kalender
eWDG

Bedeutung

Kalender mit Kunstdrucken

Typische Verbindungen zu ›Kunstkalender‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kunstkalender‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kunstkalender‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für das schöne Blatt aus Deinem Kunstkalender danke ich Dir herzlich. [Brief von Walter Lange vom 18.06.1915. In: Witkop, Philipp (Hg.), Kriegsbriefe gefallener Studenten, München: Müller 1928 [1915], S. 105]
Da ist die sehr kunstbeflissene Familie von „Papa“, und deswegen bekommt von mir jeder einen Kunstkalender. [Die Zeit, 28.11.1957, Nr. 48]
Nebenbei wirft man scheue Blicke auf den Kunstkalender im Badezimmer. [Die Zeit, 23.03.2006, Nr. 13]
Man zeigt die Bildvorlagen der populärsten Kunstkalender im Original, dafür ohne systematischen Zusammenhang. [Süddeutsche Zeitung, 08.08.2001]
Eine Firma hat für einen Kunstkalender in Dahlem einmal Aufnahmen gemacht und ihm dann ein Exemplar geschenkt. [Süddeutsche Zeitung, 10.06.1998]
Zitationshilfe
„Kunstkalender“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kunstkalender>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kunstkabinett
Kunstjünger
Kunstjournal
Kunstinstitution
Kunstinstitut
Kunstkammer
Kunstkautschuk
Kunstkenner
Kunstkniff
Kunstkopf