Kunstkritiker, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Kunst-kri-ti-ker
Wortzerlegung KunstKritiker
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

auf dem Gebiet der Kunstkritik tätiger Publizist

Thesaurus

Synonymgruppe
Kunstkritiker · ↗Kunstrichter
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Kunstkritiker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kunstkritiker‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kunstkritiker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bald nach dem Erscheinen saß ich dann etwas beklommen einem Kunstkritiker gegenüber.
Süddeutsche Zeitung, 03.11.2003
Die Kunstkritiker haben diesen Prozeß begleitet, und sie sind mit ihm alt geworden.
Die Zeit, 27.05.1994, Nr. 22
Erst mit den Romantikern setzte sich der Ausdruck Kunstkritiker gegenüber dem älteren Kunstrichter endgültig durch.
Benjamin, Walter: Der Begriff der Kunstkritik in der deutschen Romantik. In: Tiedemann, Rolf u. Schweppenhäuser, Hermann (Hgg.) Gesammelte Schriften, Bd. 1,1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1980 [1920], S. 45
Einige Kunstkritiker empfanden es als Verherrlichung des Aberglaubens und Dilettantismus.
Brenk, Klaus: Schleusingen und Umgebung, Leipzig: VEB F.A. Brockhaus Verlag 1965, S. 9
Seine Gemälde wurden erst nach seinem Tode in breiten Kreisen bekannt (Ausstellung Haarlem 1952) und fanden bei den Kunstkritikern große Anerkennung.
Paap, Wouter: Brucken Fock. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1973], S. 1476
Zitationshilfe
„Kunstkritiker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kunstkritiker>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kunstkritik
Kunstkraftsport
Kunstkopfstereophonie
Kunstkopf
Kunstkniff
kunstkritisch
Kunstlandschaft
Kunstlauf
Kunstlaufen
Kunstleben