Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kunstlandschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kunstlandschaft · Nominativ Plural: Kunstlandschaften
Worttrennung Kunst-land-schaft
Wortzerlegung Kunst Landschaft

Verwendungsbeispiele für ›Kunstlandschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute geht man nicht mehr ganz so ängstlich mit der hügeligen Kunstlandschaft um. [Süddeutsche Zeitung, 18.07.2003]
Aus den verschiedenen europäischen Kunstlandschaften rekrutiert sich das figürliche Personal der spätgotischen Plastiken. [Süddeutsche Zeitung, 03.07.2000]
Er gehört zu den prägendsten Malern in der Kunstlandschaft der DDR. [Bild, 06.04.1999]
Neben den bekannten Namen mit weniger bekannten Werken ist hier also eine ferne, eigentümliche Kunstlandschaft zu entdecken. [Die Welt, 07.06.1999]
Die meisten bleiben nur einen Tag, weil man sich an der schönen Kunstlandschaft schnell sattgesehen hat. [Süddeutsche Zeitung, 25.09.1997]
Zitationshilfe
„Kunstlandschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kunstlandschaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kunstkritiker
Kunstkritik
Kunstkraftsport
Kunstkopfstereophonie
Kunstkopf
Kunstlauf
Kunstlaufen
Kunstleben
Kunstleder
Kunstlehre