Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Kunstmaler, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kunstmalers · Nominativ Plural: Kunstmaler
Aussprache 
Worttrennung Kunst-ma-ler
Wortzerlegung Kunst Maler
eWDG

Bedeutung

Maler, der künstlerische Bilder, Zeichnungen anfertigt

Typische Verbindungen zu ›Kunstmaler‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kunstmaler‹.

Bild Sohn bekunden gescheitert münchner sterben verurteilen zürcher

Verwendungsbeispiele für ›Kunstmaler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er war auf einem Auge blind, und er war Kunstmaler. [Die Zeit, 12.03.1982, Nr. 11]
Der frühere Kunstmaler bewegt sich mit seiner massiven Gestalt eher phlegmatisch als soldatisch. [Die Zeit, 27.09.1991, Nr. 40]
Finn hat es in New York fast geschafft als Kunstmaler. [Süddeutsche Zeitung, 31.12.1998]
Der stadtbekannte Kunstmaler beschäftigt sich nicht erst seit gestern mit der Geschichte seiner Stadt. [Die Welt, 01.11.1999]
Ab 1974 unterrichtete er in Nizza und war als Kunstmaler tätig. [Fath, Rolf: Personen – L. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 8981]
Zitationshilfe
„Kunstmaler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kunstmaler>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kunstlied
Kunstliebhaber
Kunstliebe
Kunstlicht
Kunstlehre
Kunstmappe
Kunstmarkt
Kunstmesse
Kunstmetropole
Kunstmittel