Kunstmesse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kunstmesse · Nominativ Plural: Kunstmessen
WorttrennungKunst-mes-se (computergeneriert)
WortzerlegungKunstMesse1

Typische Verbindungen
computergeneriert

Antiquariatsmesse Art Cologne Auktion Aussteller Baseler Biennale Eröffnung Galerie Kölner Madrider Pariser Profil Reigen Sammler Westdeutsche Zulassungsausschuß alternativ ausstellen bedeutend beginnend diesjährig etablieren etabliert international renommiert stattfindend traditionsreich weltgroß westdeutsch zeitgenössisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kunstmesse‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Warum merkt man davon heute auf Kunstmessen kaum mehr etwas?
Die Zeit, 19.04.2013, Nr. 16
Inhaltlich nähern sich die international relevanten Kunstmessen immer weiter an.
Der Tagesspiegel, 15.02.2003
Es gibt nur noch eine Nummer Eins unter den Kunstmessen.
Die Welt, 14.12.2002
Dreißig Jahre ist die Mutter aller Kunstmessen in Köln alt.
Süddeutsche Zeitung, 29.10.1996
Inzwischen ist sie auf allen wichtigen Kunstmessen zu Hause, hat Sammler an allen Ecken der Welt als Kunden.
Die Welt, 15.10.2004
Zitationshilfe
„Kunstmesse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kunstmesse>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kunstmäzen
kunstmäßig
Kunstmarkt
Kunstmärchen
Kunstmappe
Kunstmetropole
Kunstmittel
Kunstmuseum
Kunstmusik
Kunstobjekt