Kunstraub, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kunstraub(e)s
WorttrennungKunst-raub (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufklärung Brücke-Museum Nachkriegsgeschichte Nationalsozialist Nazi Sammelwahn Schloß Spur Stil aufklären dreist gigantisch napoleonisch nationalsozialistisch organisiert spektakulär systematisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kunstraub‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von den Tätern fehlte zwei Tage nach dem Kunstraub jede Spur.
Der Tagesspiegel, 10.08.2001
Doch schon wenige Stunden später klärte sich der vermeintliche Kunstraub auf.
Bild, 04.02.2000
Mit Kunstraub kommt man nicht so leicht an das große Geld.
Die Zeit, 26.04.1974, Nr. 18
Da hier das ideologische Ziel einer Zerstörung der autochthonen Kultur verfolgt wurde, diente der Kunstraub nur noch partiell der Devisenbeschaffung.
Die Welt, 27.07.2002
Napoleons Expedition war aber auch der Beginn eines gigantischen Kunstraubs.
Süddeutsche Zeitung, 04.07.1998
Zitationshilfe
„Kunstraub“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kunstraub>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kunstrasenplatz
Kunstrasen
Kunstradfahren
Kunstprosa
Kunstprojekt
Kunsträuber
Kunstraum
kunstreich
Kunstreiter
Kunstreligion