Kunstverlag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKunst-ver-lag (computergeneriert)
eWDG, 1969

Bedeutung

Verlag für Kunstbände und Kunstdrucke

Typische Verbindungen
computergeneriert

Galerie Katalog Literatur deutsch herausgeben renommiert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kunstverlag‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Muss man sich darauf einstellen, dass die Zahlen einen immer einholen, auch bei einem Kunstverlag?
Süddeutsche Zeitung, 25.10.2003
Die Geschichte des Kunstverlags über die 50 Jahre seines Bestehens ist einzigartig, das ist mir schon ein Ansporn.
Die Welt, 01.04.2006
Sie wandte sich vor fünfzehn Jahren an den Deutschen Kunstverlag mit der Bitte, den alten Dehio neu auflegen zu dürfen.
Die Zeit, 24.01.1977, Nr. 04
Dass sich der Textumfang des Handbuchs wenigstens verfünffacht hat, ist nicht allein den heutigen Autoren oder dem seit über sieben Jahrzehnten zuständigen Deutschen Kunstverlag anzulasten.
Der Tagesspiegel, 04.05.2000
Er ist im Kunstverlag Weingarten erschienen und zeigt auf 96 Seiten 79 Fotos.
Bild, 25.03.1999
Zitationshilfe
„Kunstverlag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kunstverlag>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kunstverfall
Kunstverein
Kunstvaseline
Kunstunterricht
Kunstturnerin
Kunstverleger
Kunstverstand
kunstverständig
Kunstverständnis
kunstvoll