Kupolofen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungKu-po-lo-fen (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Schmelzofen zum Umschmelzen von Schrott und Gusseisen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dank einer progressiven Technik - durch den englischen Kupolofen - wurden für einen komplizierten Eisenguß die Voraussetzungen geschaffen.
Der Tagesspiegel, 17.10.1998
Die Firma sagte den Behörden inzwischen zu, die nötige Entstaubungsanlage für zwei Kupolöfen zu installieren.
Die Zeit, 21.08.1981, Nr. 35
Für den Betrieb des Kupolofens und die Organisation der Schrott-Logistik hatte der am Röhrenwerk der Maxhütte beteiligte Nürnberger Unternehmer Manfred Kühnlein die M.A.R.S.
Süddeutsche Zeitung, 15.03.1994
Zitationshilfe
„Kupolofen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kupolofen>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kupieren
Kupido
Kupidität
kupfrig
Kupferzeit
Kupon
Kuponabschneider
Kuponschneider
Kuppe
Kuppel