Kuppelgewölbe, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungKup-pel-ge-wöl-be (computergeneriert)
WortzerlegungKuppelGewölbe
eWDG, 1969

Bedeutung

Bauwesen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als besonderen Einfall setzte der Architekt drei Kuppelgewölbe mit Oberlichtern über die Wandelhalle vor den Sitzungssaal.
Süddeutsche Zeitung, 24.02.1999
In Paul Wallots erstem Entwurf war ein massives Kuppelgewölbe über dem Plenarsaal eingezeichnet, der zu dieser Zeit noch auf der Ostseite des Gebäudes angeordnet war.
Die Zeit, 09.01.1989, Nr. 02
Zu Liveaufnahmen und Bildern von Peter Maffays Tour "Begegnungen" erwartet die Besucher in dem Kuppelgewölbe eine musikalische Weltreise.
Süddeutsche Zeitung, 08.04.1999
Stukkaturen in Form von Früchtekränzen und Laubgehängen umspannen unterhalb des Kuppelgewölbes den gesamten Raum.
Die Zeit, 05.10.1990, Nr. 41
Die frühchristl. Kirchen sind meist aus behauenen Steinquadern, mit Tonnen- oder Kuppelgewölben.
o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 5640
Zitationshilfe
„Kuppelgewölbe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kuppelgewölbe>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kuppelei
Kuppeldach
Kuppelbau
Kuppel
Kuppe
Kuppelgrab
Kuppelhorizont
Kuppelknauf
Kuppellohn
Kuppelmoschee