Kureinrichtung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKur-ein-rich-tung
WortzerlegungKurEinrichtung
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
die Kureinrichtungen der freien Träger

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hotel Kurort modern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kureinrichtung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mittlerweile investieren Schweizer und Österreicher genausoviel in die Hotels und Kureinrichtungen.
Süddeutsche Zeitung, 24.09.1999
Vor 30 Jahren als Kureinrichtung erbaut, ging das Projekt Pleite, bevor es in Betrieb gehen konnte.
Die Welt, 26.05.2004
Eine "Rahmenhygieneordnung für Kureinrichtungen und für die dort beschäftigten Personen" steht noch aus.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 285
Sie suchen einen Arzt, eine Kureinrichtung oder brauchen Gesundheitstipps und wissen nicht, wo Sie sich schnell informieren können.
Bild, 01.03.2000
Danach ist die Regelung grundsätzlich von den Trägern der Kureinrichtungen und nicht durch Polizeiverordnung zu treffen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1938]
Zitationshilfe
„Kureinrichtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kureinrichtung>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kurdisch
Kurdirektor
Kurdenpartei
Kurdengebiet
Kurdenfrage
kuren
Kurerfolg
Kürettage
Kürette
kürettieren