Kurhotel, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kurhotels · Nominativ Plural: Kurhotels
WorttrennungKur-ho-tel (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bad Kurhaus Sanatorium Urlaub biologisch österreichisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kurhotel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf einem Berg leben ein paar Kinder, abgeschieden in einem Kurhotel.
Die Zeit, 24.09.2012, Nr. 38
Ansonsten erinnert der Gang der Dinge ein bisschen an den diätetischen Betrieb im Kurhotel.
Süddeutsche Zeitung, 19.01.2001
Wir fuhren nach Bad Kissingen und quartierten uns in einem Kurhotel ein.
Genazino, Wilhelm: Die Liebesblödigkeit, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2005, S. 137
Sie wohnte im Kurhotel und hatte am Strande eines der hölzernen Chalets inne.
Mann, Heinrich: Professor Unrat, Berlin: Aufbau-Verl. 1958 [1905], S. 165
In der Lounge des feinsten Kurhotels werden wir einen Aperitif bestellen und Ausschau nach Großkapitalisten halten.
Noll, Ingrid: Ladylike, Zürich: Diogenes 2006, S. 58
Zitationshilfe
„Kurhotel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kurhotel>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kurheim
Kurhaus
Kurgast
Kurgarten
kurfürstlich
Kurhut
kurial
Kurialien
Kurialismus
Kuriatstimme