Kurrende, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kurrende · Nominativ Plural: Kurrenden
WorttrennungKur-ren-de
HerkunftLatein
eWDG, 1969

Bedeutung

Chor
a)
Religion kirchlicher Jugendchor
Beispiel:
die Kurrende sang in der Christvesper
b)
historisch Schülerchor, der vor den Häusern geistliche Lieder sang, um damit Gaben zu erbitten
Kurrende singen
Beispiel:
jede Gasse, in der Luther einmal Kurrende gesungen haben mochte [H. KantAula374]

Thesaurus

Synonymgruppe
Rundbrief · ↗Rundschreiben  ●  Kurrende  österr. · Nachricht an alle  ugs. · ↗Zirkular  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den zumeist unbemittelten Knabensängern erwuchsen Nebeneinnahmen durch die 1579 gegründete Kurrende.
Sasse, Dietrich: Berlin. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 4403
Zitationshilfe
„Kurrende“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kurrende>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kurrendaner
Kurpromenade
Kurprinz
Kurplatz
Kurpfuschertum
kurrent
Kurrentschrift
kurrig
Kurs
Kurs-Gewinn-Verhältnis