Kurschatten, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kurschattens · Nominativ Plural: Kurschatten
Worttrennung Kur-schat-ten
Wortzerlegung Kur Schatten
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich, scherzhaft jmd., der während eines Kuraufenthalts freundschaftliche Beziehungen zu einem Kurgast des anderen Geschlechts unterhält
Beispiele:
einen Kurschatten haben
er machte einen Spaziergang mit seinem Kurschatten

Thesaurus

Synonymgruppe
Kurschatten · zeitweilige Begleitung
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Kurschatten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und den einen oder anderen Kurschatten holt man sich hier auch noch heute. [Die Welt, 12.11.2004]
Ein Ergebnis dieser Einsamkeit sei die Suche nach dem vielbelächelten Kurschatten. [Die Zeit, 10.01.1983, Nr. 02]
Denn dort, bei 32 Grad, lockt Lothar, seit zehn Jahren allseits begehrter Kurschatten. [Süddeutsche Zeitung, 27.03.1999]
Anschließend wirft man in der Bar beim Grappa die Angel aus nach einem geeigneten Kurschatten. [Bild, 06.11.2000]
Am liebsten gewönne er die 15 Millionen Ostdeutschen wenn nicht zu Kurschatten, so doch zu Bewunderern. [Die Welt, 22.08.2000]
Zitationshilfe
„Kurschatten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kurschatten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kursbuch
Kursbewegung
Kursbericht
Kursbarometer
Kursausschlag
Kursdifferenz
Kurseinbruch
Kurseinbuße
Kursentwicklung
Kurserholung