Kursgewinn, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Kurs-ge-winn
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Börsenwesen Unterschied zwischen einem niedrigen Ankaufspreis und höherem Verkaufspreis bei Wertpapieren, Devisen o. Ä.

Typische Verbindungen zu ›Kursgewinn‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kursgewinn‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kursgewinn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer bis dahin nicht verkauft hat, verliert manchmal seinen vorherigen Kursgewinn. [Die Zeit, 01.08.1997, Nr. 32]
Dadurch ist es mit einem Trick möglich, Zinsen in steuerfreie Kursgewinne zu verwandeln. [Die Zeit, 03.05.1996, Nr. 19]
Der amerikanische Dollar reagierte mit Kursgewinnen auf die robusten Zahlen. [Die Zeit, 25.06.2013 (online)]
Nach zuletzt deutlichen Kursgewinnen hat die Wall Street mit moderaten Verlusten geschlossen. [Die Zeit, 16.07.2012 (online)]
Der Euro hat am Montag anfängliche Kursgewinne nicht halten können. [Die Zeit, 08.08.2011 (online)]
Zitationshilfe
„Kursgewinn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kursgewinn>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kursgebühr
Kursfeuerwerk
Kursfeststellung
Kursfestsetzung
Kursfestigung
Kursgewinner
Kursist
Kursivdruck
Kursive
Kursivschrift