Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kurssprung, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kurssprung(e)s · Nominativ Plural: Kurssprünge
Worttrennung Kurs-sprung

Typische Verbindungen zu ›Kurssprung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kurssprung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kurssprung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach seinem jüngsten Kurssprung ist der Dax am Montag kaum verändert in den Handel gestartet. [Die Zeit, 06.08.2012 (online)]
Sie wetteten immer noch auf einen kräftigen Kurssprung gleich zum Start. [Die Zeit, 21.05.2012, Nr. 21]
Die Ölpreise reagierten mit einem starken Kurssprung um rund zweieinhalb Dollar. [Die Zeit, 08.06.2011 (online)]
Indessen würde man aus unserem Experiment etwas über die Häufigkeit wilder Kurssprünge erfahren. [Die Zeit, 15.06.1962, Nr. 24]
Der Kurssprung vollzog sich allerdings erst in den vergangenen zwei Jahren. [Süddeutsche Zeitung, 10.10.2003]
Zitationshilfe
„Kurssprung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kurssprung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kurssicherung
Kurssetzer
Kursschwäche
Kursschwankung
Kursrückschlag
Kursstabilität
Kurssteigerung
Kurssturz
Kurssystem
Kurstabelle