Kurssteigerung

GrammatikSubstantiv
WorttrennungKurs-stei-ge-rung
WortzerlegungKurs1Steigerung
eWDG, 1969

Bedeutung

Anstieg der Börsenkurse, Hausse

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktie Aktienmarkt Dividende Prozent aufweisen beachtlich deutlich durchschnittlich erheblich honorieren jährlich kräftig nachhaltig profitieren reagieren verzeichnen zurückführen zutrauen überdurchschnittlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kurssteigerung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das hält sie jedoch nicht davon ab, auch für 2006 geringere Kurssteigerungen vorauszusagen.
Die Welt, 20.12.2005
Die Kurssteigerungen der letzten drei Jahre kann ich so nicht sehen.
Süddeutsche Zeitung, 19.05.1999
Nach den letzten Kurssteigerungen wird bei ihnen allerdings "die Luft knapp".
Die Zeit, 12.03.1982, Nr. 11
Gleichzeitig sind aber auch Gewinne durch die Kurssteigerung der Aktie im Börsenhandel möglich.
Kurz, Robert: Schwarzbuch Kapitalismus, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 214
Die Gewinne aus den Kurssteigerungen sind jedoch keineswegs fiktiv; sie stellen zusätzliche Konsumtionskraft dar, mildern kurzfristig den genannten Widerspruch.
konkret, 1987
Zitationshilfe
„Kurssteigerung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kurssteigerung>, abgerufen am 23.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kursstabilität
Kurssprung
Kurssicherung
Kurssetzer
Kursschwankung
Kurssturz
Kurssystem
Kurstabelle
Kurstadt
Kürste