Kurszuwachs, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kurszuwachses · Nominativ Plural: Kurszuwächse
WorttrennungKurs-zu-wachs (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktie Aktienmarkt Börse Gewinnmitnahme Prozent Prozentpunkt Vortag anfänglich anführen aufweisen begründen bescheren deutlich durchschnittlich einstellig enorm erzielen hoch kräftig rasant reagieren satt stark verbuchen verzeichnen zurückführen zweistellig überdurchschnittlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kurszuwachs‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach einem schwachen Jahr 2011 scheinen sie Kurszuwächse zu versprechen.
Die Zeit, 20.02.2012, Nr. 08
Von einem solchen Kurszuwachs kann das Gros der Investoren nur träumen.
Süddeutsche Zeitung, 30.12.2004
Ansonsten gab es kaum überzeugende Begründungen für die teilweise kräftigen Kurszuwächse.
Die Welt, 01.11.2001
Die SAP-Aktie gab einen Teil ihrer zuvor erzielten Kurszuwächse wieder ab.
Der Tagesspiegel, 23.03.2001
Neben prächtigen Kurszuwächsen werden die Ausländer von ordentlichen Dividenden angelockt.
Der Spiegel, 24.06.1985
Zitationshilfe
„Kurszuwachs“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kurszuwachs>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kursziel
Kurszettel
Kurswert
Kurswechsel
Kurswagen
Kurtage
Kurtaxe
Kurtine
Kurtisan
Kurtisane