Kurzfilm, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Kurz-film
Wortzerlegung kurzFilm
Wortbildung  mit ›Kurzfilm‹ als Letztglied: ↗Werbekurzfilm
eWDG, 1969

Bedeutung

kurzer Spielfilm, Dokumentarfilm
Beispiel:
ein belehrender, populärwissenschaftlicher Kurzfilm

Thesaurus

Synonymgruppe
Kurzfilm · ↗Vorfilm
Oberbegriffe
  • Filmkategorie

Typische Verbindungen zu ›Kurzfilm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kurzfilm‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kurzfilm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Abfilmen beim Musizieren fand er fad, er inszenierte lieber surreale Kurzfilme.
Die Welt, 12.01.2005
Und gleichsam um dies zu beweisen, hat er einen Kurzfilm mitgebracht.
Süddeutsche Zeitung, 27.03.1995
Was länger als 1600 Meter war, galt als abendfüllend, was kürzer war, als Kurzfilm.
o. A. [malt]: Kurzfilm. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1994]
Olaf nickte und schrieb sich das für einen Kurzfilm auf.
Nadolny, Sten: Selim oder Die Gabe der Rede, München: Piper 1997 [1990], S. 67
Um einen Vorgang anschaulich zu machen, genügt oft ein Kurzfilm von wenigen Minuten Laufzeit.
Frisch, Karl von: Erinnerungen eines Biologen, Berlin: Springer 1957, S. 76
Zitationshilfe
„Kurzfilm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kurzfilm>, abgerufen am 15.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kurzfassung
Kurzerzählung
kurzerhand
kurzer Atem
Kurzentschlossene
Kurzfilmtag
kurzfingerig
kurzfingrig
kurzflügelig
Kurzflügler