Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kurzfilm, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kurzfilm(e)s · Nominativ Plural: Kurzfilme
Aussprache 
Worttrennung Kurz-film
Wortzerlegung kurz Film
Wortbildung  mit ›Kurzfilm‹ als Letztglied: Werbekurzfilm
eWDG

Bedeutung

kurzer Spielfilm, Dokumentarfilm
Beispiel:
ein belehrender, populärwissenschaftlicher Kurzfilm

Thesaurus

Synonymgruppe
Kurzfilm · Vorfilm
Oberbegriffe
  • Filmkategorie

Typische Verbindungen zu ›Kurzfilm‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kurzfilm‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kurzfilm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was länger als 1600 Meter war, galt als abendfüllend, was kürzer war, als Kurzfilm. [o. A. [malt]: Kurzfilm. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1994]]
Nun heißt es also, der Film basiere auf Markers knapp halbstündigem Kurzfilm von 1962. [Die Zeit, 22.03.1996, Nr. 13]
Sie drehten zuvor den von Kritikern gepriesenen Kurzfilm "Last Night". [Die Zeit, 24.04.2013 (online)]
Der Kurzfilm ist tatsächlich in den letzten Jahren immer beliebter geworden. [Die Zeit, 21.12.2012, Nr. 52]
Erst sollte es ein Kurzfilm werden, dann wurde er immer länger. [Die Zeit, 21.03.2011, Nr. 12]
Zitationshilfe
„Kurzfilm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kurzfilm>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kurzfassung
Kurzerzählung
Kurzentschlossene
Kurzeinsatz
Kurze
Kurzfilmtag
Kurzflügler
Kurzform
Kurzformel
Kurzgeschichte