Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

l, das

Alternative Schreibung L
Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: l · Nominativ Plural: l
Nebenform umgangssprachlich l, L · Substantiv · Genitiv Singular: l, L · Nominativ Plural: ls, Ls
Aussprache [ɛl]
eWDG

Bedeutung

der Laut L; der zwölfte Buchstabe des Alphabets
Beispiel:
ein großes L

Thesaurus

Elektrizität
Synonymgruppe
Leiter  ●  L  fachspr. · Phase  ugs.
Synonymgruppe
Liter  ●  l  Einheitenzeichen
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›l‹, ›L‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gegen 12.30 Uhr soll die zweite Prüfung (Klasse L) starten. [Die Welt, 05.12.2000]
Wer es richtig krachen lässt, muss mit 15 l rechnen. [Bild, 31.12.1999]
In der Praxis dürften 11 bis 12 l realistisch sein. [Bild, 14.11.1997]
Denn mit rund 13 l Normal muß man schon rechnen. [Bild, 14.10.1997]
Die Handschleudern entrahmen in der Stunde 80 – 150 l Milch. [Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 411]
Zitationshilfe
„l“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/l>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Küvette
Küvelage
Küsterin
Küsterhaus
Küsterei
L'Hombre
LAN
LCD
LCD-Bildschirm
LCD-Display