Länderfusion, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Länderfusion · Nominativ Plural: Länderfusionen
WorttrennungLän-der-fu-si-on (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ablehnung Abstimmung Anlauf Befürworter Bekenntnis Brandenburger Fahrplan Falle Großflughafen Ja Kampagne Neuanlauf Regierungsumzug Scheitern Staatsvertrag Verwaltungsreform Volksabstimmung Volksentscheid Vorbereitung Vorfeld Zeitplan abstimmen angestrebt aussprechen baldig geplant gescheitert klappen scheitern vorantreiben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Länderfusion‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann hätte auch die erste Länderfusion seit Jahrzehnten eine Chance.
Die Welt, 04.09.2003
Und selbstverständlich erwarte ich auch ein stetiges Arbeiten an der Länderfusion.
Der Tagesspiegel, 24.06.2002
Oder es wird Länderfusionen geben «, sagt der Finanzminister eines großen Bundeslandes.
Die Zeit, 19.12.2011, Nr. 51
Denn über Länderfusionen wird in Deutschland seit Jahrzehnten diskutiert, ohne daß sich etwas geändert hat.
Süddeutsche Zeitung, 27.07.1996
Die schlechten Erfahrungen der Brandenburger aus der Zeit des real existierenden Sozialismus scheinen ihre negative Einstellung zur Länderfusion genauso bestärkt zu haben wie emotionale Ängste.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1996]
Zitationshilfe
„Länderfusion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Länderfusion>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Länderfinanzausgleich
Länderei
Länderehe
Landerecht
Länderebene
Ländergrenze
Länderhaushalt
Länderhilfe
Länderhoheit
Länderkammer