Ländergrenze, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Län-der-gren-ze
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
die Ländergrenzen überbrücken

Typische Verbindungen zu ›Ländergrenze‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ländergrenze‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ländergrenze‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erfahrungen tausche er aber auch über die Ländergrenzen hinweg aus.
Die Welt, 25.10.2004
So habe sie es in Kauf genommen, an einem Tag 3 Ländergrenzen zu überqueren.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1985]
Er gestattet es gerade, Ländergrenzen und größere Städte zu lokalisieren.
C't, 1998, Nr. 15
Prinzipiell entschied sie aber selbständig über Lehre, Kult und geistliches Recht, und zwar zentral über die Ländergrenzen hinaus.
Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 7650
Die Abgrenzung dieser Tarifbezirke entspricht allerdings nicht immer den jeweiligen Ländergrenzen.
o. A. [der]: Tarifbezirke. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1974]
Zitationshilfe
„Ländergrenze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/L%C3%A4ndergrenze>, abgerufen am 19.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Länderfusion
Länderfinanzausgleich
Länderei
Länderehe
Landerecht
Länderhaushalt
Länderhilfe
Länderhoheit
Länderkammer
Länderkampf