Lästerrede, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Läs-ter-re-de
Wortzerlegung lästernRede
eWDG, 1969

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend lästernde Rede
Beispiel:
sie führte laute Lästerreden gegen ihn

Verwendungsbeispiele für ›Lästerrede‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eigentlich müßte Otto Schlecht statt einer Laudatio eine Lästerrede halten.
Die Zeit, 20.09.1974, Nr. 39
Ob deutsche Schweizfahrer allerdings viel von seinen famosen Lob- und Lästerreden profitieren werden, möchte ich bezweifeln.
Die Zeit, 26.07.1963, Nr. 30
Nach Vierlinger hatte die Ära Hannes Burger begonnen, der die Lästerreden zwar schrieb, aber nicht selbst auf die Bühne trat.
Süddeutsche Zeitung, 28.01.2004
Zitationshilfe
„Lästerrede“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/L%C3%A4sterrede>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lästern
Lästermaul
Lästerlichkeit
lästerlich
Lasterleben
Lästersucht
Lästerung
Lästerzunge
Lastesel
Lastex