Läusekamm, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Läusekamm(e)s · Nominativ Plural: Läusekämme
Worttrennung Läu-se-kamm
Wortzerlegung LausKamm1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Kamm mit besonders feinen, eng stehenden Zinken, mit dem bei von Kopfläusen Befallenen Läuse und Nissen aus den Haaren gekämmt werden
2.
salopp, scherzhaft Kamm

Thesaurus

Synonymgruppe
Nissenkamm  ●  Läusekamm  ugs.
Oberbegriffe
Zitationshilfe
„Läusekamm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/L%C3%A4usekamm>, abgerufen am 11.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lausekälte
lausekalt
lausejungenhaft
Lausejunge
Läuseharke
Lausekerl
Läusekraut
Lauselümmel
Lausemädchen
lausen