Löscheinrichtung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Löscheinrichtung · Nominativ Plural: Löscheinrichtungen
Aussprache [ˈlœʃaɪ̯nʀɪçtʊŋ]
Worttrennung Lösch-ein-rich-tung
Wortzerlegung löschen1Einrichtung
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

Gerät oder technische Anlage zum Löschen von Bränden, vor allem als Teil der Brandschutzvorkehrungen in Gebäuden
Beispiele:
Automatische Löscheinrichtungen wie Sprinkleranlagen können vielfach in Büchermagazinen oder historischen Räume nicht eingesetzt werden – Wasser ist für Papier und Kunstwerke ein fast genauso gefährlicher Feind wie Feuer. [Die Welt, 06.09.2004]
Es gibt keine Löscheinrichtungen für den Fall eines Brandes, es gibt kaum Fluchtmöglichkeiten oder Kommunikationsmittel, um die Passagiere im Notfall informieren zu können. [Süddeutsche Zeitung, 19.05.2018]
Wassernebel gegen Feuer [Überschrift] Tunnel werden mit automatischen Löscheinrichtungen ausgestattet [Überschrift] [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.11.2006]
Die Räume haben eine unterbrechungsfreie Stromversorgung, eine Brandmelde‑ sowie Löscheinrichtung und sind klimatisiert. [Frankfurter Rundschau, 17.08.2000]
Die Löscheinrichtung sollte auf einem geländegängigen Serienfahrgestell mit hoher Verwindungssteifigkeit montiert werden. Denn das Chassis muß bei einem Einsatz [der Feuerwehr] die starken Kräfte, die beim Betrieb eines Düsenaggregats auftreten, verkraften. [Süddeutsche Zeitung, 22.10.1996]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Löscheinrichtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/L%C3%B6scheinrichtung#1>, abgerufen am 24.02.2021.

Weitere Informationen …

Löscheinrichtung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Löscheinrichtung · Nominativ Plural: Löscheinrichtungen
Aussprache [ˈlœʃaɪ̯nʀɪçtʊŋ]
Worttrennung Lösch-ein-rich-tung
Wortzerlegung löschen2Einrichtung
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

technische Anlage zum Entladen von Schiffen
Gegenwort zu Ladeeinrichtung
Beispiele:
Es bestehen Lade‑ und Löscheinrichtungen für Seetanker, Binnenschiffe und Bunkerboote sowie eine Tankwagen‑Füllstation. [DS Mineralöl Tankläger, 18.02.2016, aufgerufen am 05.07.2016]
Sie glauben mit Recht, daß Rheinstrom und Binnenhäfen zusätzliche Transportmengen […] nicht mehr bewältigen können. Es fehlt an Lade‑ und Löscheinrichtungen, an Kahnraum und an Platz auf dem Wasser. [Die Zeit, 27.12.1956, Nr. 52]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Löscheinrichtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/L%C3%B6scheinrichtung#2>, abgerufen am 24.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Löscheimer
Löschbottich
Löschblatt
löschbar
Löscharbeit
löschen
Löscher
Löschfahrzeug
Löschflugzeug
Löschgerät